Viele Städte setzen sich Ziele, um den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen zu reduzieren. Manche rufen sogar einen „Klima-Notstand“ aus. In Altdorf wird über dieses Thema bis jetzt kaum gesprochen. Deswegen möchte ich anregen, dass sich die Stadt Altdorf zur Klimaschutzstadt erklärt, sich Ziele dafür setzt und ein Klimaschutzkonzept entwickelt.

Eine Stadt ist Anbieter und Nachfrager von Energie, ist Verbraucher, baut Gebäude und erstellt Regeln und Pläne. Und sie hat eine Vorbildfunktion gegenüber Privatpersonen und Unternehmen. Ich wünsche mir, dass unsere Stadt Altdorf genau diese Vorbildrolle einnimmt und beim Klimaschutz deutlich voran geht!

Es gibt viele gute und interessante Vorbilder, z.B. die Stadt Kiel, in der ich am Wochenende war. Sie ist seit 1995(!) Klimaschutzstadt und will den Treibhausgasausstoß bis 2050 im Vergleich zu 1990 um 95% reduzieren. Auf Basis eines einstimmigen Stadtratsbeschlusses will die Stadt Rosenheim ihre energiebedingten CO2-Emissionen bis zum Jahr 2025 um mindestens 40% gegenüber 2010 senken.

Sehr lesenswert ist zu diesem Thema der Praxisleitfaden „Klimaschutz in Kommunen“ mit vielen guten Anregungen und Informationen.

Es wäre z.B. gut, wenn in Zukunft alle neuen öffentlichen Gebäude so klimafreundlich wie möglich gebaut werden (und wenn möglich mit begrünten Dächern!) und mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet werden. Wenn die Stadt ausschließlich Ökostrom nutzt und möglichst sogar selbst produziert. Wenn sie den ÖPNV und den Fahrradverkehr deutlich stärkt und bei neuen Baugebieten strenge Umweltschutzmaßnahmen vorschreibt.

Lasst uns Altdorf zur Klimaschutzstadt und zu einem leuchtenden Vorbild in der Region machen!

Euer
Christian Lamprecht

Umfrage dazu bei Facebook (leider nur für Facebook-Nutzer möglich)

Feedback und Diskussion bei Facebook

Siehe dazu auch:
https://www.altdorfonline.de/politik/oeko-gewerbepark-in-altdorf-ja-bitte/ und
https://www.altdorfonline.de/politik/klimafreundlich-und-lebenswert-fuer-jung-und-alt-eine-vision-fuer-ein-neues-quartier-im-altdorfer-norden/