Neue Baugebiete in Altdorf? Ja bitte!

27. September 2017 von Christian Lamprecht. Schlagworte: ,
1

Im aktuellen Stadtblick vom Oktober weist Bürgermeister Erich Odörfer völlig zu Recht auf die Notwendigkeit neuer Baugebiete für Wohnen und Gewerbe hin. Der Zuzug von jungen Familien ist für die Zukunft unserer Stadt wichtig. Und besonders auch die Kinder der Altdorfer sollten die Chance haben, hier zu bleiben und passende Baugrundstücke zu finden.

Aber wo könnten neue Wohnbaugebiete entstehen? Wenn man Altdorf von oben ansieht und ganz simpel einen Kreis um das Zentrum zieht, bleibt eigentlich nur der Altdorfer Norden. Was spricht gegen eine Nordumgehung, die den Kreisverkehr von Ziegelhütte mit der Riedener Straße unterhalb des neuen Edeka-Marktes verbindet? Grundsätzlich der Flächenfraß, den viele Menschen nicht wollen. Es handelt sich hier um ein ruhiges Stück Natur und wurde in der Diskussion um eine Nordumgehung oft als Naherholungsgebiet bezeichnet. Aber ist es das wirklich? Andere Stimmen sprechen von einem schnöden Hundeklo. Für das Gebiet spricht sicher die zentrale Lage und die hervorragende Anbindung an S-Bahn und über die Umgehungsstraße an die Autobahn. Außerdem fehlen echte Alternativen. Auch die Auswirkung einer Nordumgehung auf den Verkehr ist ein zu beachtender Aspekt. Die Verkehrsbelastung in Bahnhofstraße und Türkeistraße könnte dadurch verringert werden.

Grundsätzlich ein Thema, das in der nächsten Zeit im Stadtrat ausführlich besprochen werden muss und bitte dieses Mal unter Einbeziehung der Bürger, die zuletzt beim Bürgerentscheid Graffiti-Areal eine deutlich andere Meinung vertreten haben als die Stadtratsmehrheit. Am Ende geht es darum, ob wir wollen, dass unsere Stadt sich weiter entwickelt (mit den negativen und positiven Konsequenzen) oder nicht. Erich Odörfer hat im Stadtblick ein Sprichwort erwähnt: „Stillstand ist Rückschritt“. Genau meine Meinung!

Ein Kommentar zu "Neue Baugebiete in Altdorf? Ja bitte!"

  • Micha Tabor sagt:

    Ist doch schon in Planung! Der Stadtrat hat den Norden schon vor längerem als Baugebiet besprochen.. Das war jetzt keine neue Idee von Odörfer sondern ist schon quasi in Arbeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.